Direkt zum Seiteninhalt springen

Vom Ausräumen und der Renovierung des Gebäudes bis zu den Plänen, Konzepten und zum Einräumen der neuen Ausstellungen - hier gibt es den Blick hinter die Kulissen des Jahrhundertprojekts.

Die Maßnahmen

Seit Oktober 2015 werden die Ausstellungen auf der Museumsinsel aktualisiert und neu gestaltet. Auch das Ausstellungsgebäude wird auf den neuesten technischen Stand gebracht. Dies geschieht in zwei Abschnitten, so dass das Museum weiterhin geöffnet bleibt. Im Juli 2022 wurde der erste Modernisierungsabschnitt abgeschlossen. Auf rund 20 000 Quadratmetern warten jetzt 20 neue und erneuerte Dauerausstellungen – von der Luftfahrt über die Chemie bis zur Gesundheit – auf Ihren Besuch. Zeitgleich hat die Baustelle auf die andere Seite des Gebäudes "gewechselt". Dort wird nun zunächst ausgeräumt, dann wird der Rohbauzustand wieder hergestellt und anschließend werden sämtliche Räume saniert und modernisiert, bevor wieder neue und überarbeitete Ausstellungen einziehen können. 2028, zum 125. Gründungsjubiläum des Deutschen Museums, soll das Haus komplett in neuem Glanz erstrahlen.

Vom Ab- und Aufbau

Einblicke in den ersten Teil der Generalsanierung

Dokumentarfilmer Reiner Holzemer begleitet das Jahrhundertprojekt. Hier gibt es einen kurzen Zusammenschnitt von seinen Bildern zum ersten Teil der Generalsanierung. Mit freundlicher Unterstützung durch den Freundes- und Förderkreis Deutsches Museum e.V.

Die hölzernen Hände des Flötenspielers.
Blick auf die Treppe zur Bibliothek mit Turbine im Vordergrund.
Der große Musiksaal ist leer, auch die Orgeln sind abgebaut.